Ilka Lange, geb. Meineke,  Dipl. Malerin/Grafikerin, 1973 in Stendal geboren,
wuchs in der Altmark auf und lebt heute in Insel/Stendal (Altmark).

Ab 2005 studierte sie am Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie
(IbKK) Bochum Malerei und Grafik
. Sie besuchte die Meisterklasse bei Prof. Piotr
Sonnewend und schloss das Studium 2010 ab.

2009 und 2010 nahm sie Unterricht in der Druckstelle Berlin bei der freischaffenden
Künstlerin Eva Pietzcker und besuchte Workshops zur Farbradierung mit Acrylgründen
und Photopolymerfilm und zum Japanischen Holzschnitt.

2009 eröffnete sie den "Bilderraum" in Insel, wo sie regelmäßig ihre aktuelle Arbeiten
ausstellt.

Die Acrylmalerei incl. Mischtechnik sowie das Zeichnen sind ihre bevorzugten Arbeits-
gebiete.

Im Laufe ihrer künstlerischen Arbeit konzentriert sie sich immer mehr auf die
experimentelle Malerei. Durch den Umgang mit verschiedenen Materialien, das
Spiel mit Farbe, Leuchtkraft und
Komposition verleiht sie ihren Arbeiten eine besondere
Möglichkeit des Ausdrucks. Auf grafischem Gebiet sind bisher entstandene Monotypien
hervorzuheben.

Als Porträtzeichnerin studiert sie den Ausdruck des Menschen und legt großen Wert
auf die Umsetzung im Bild.

 


Ausstellungen:

2017 - Einzelausstellung im Justizzentrum Magdeburg, Arbeitsgericht

2015 - "laublos", Elblandschaften in Skizze, Acryl und Tusche, Einzelausstellung im

           Kosmetikstudio Scen Tao in Stendal

2009 - "Querschnitt", Einzelausstellung im Uenglinger Tor in Stendal

2009 - "Welten im Netz", Einzelausstellung in Kläden

2008 - "Arche Lohteich", Gemeinschaftsausstellung im Speicher Lohteich, Salzwedel

2008 - "Momentaufnahme", Gemeinschaftsausstellung mit Frauke Frieboes in Tangermünde